Die Hinternkur Assos T.neoPro S7

Die Hinternkur Assos T.neoPro S7
Die Hinternkur Assos T.neoPro S7
Über einen der Auszog die ultimative Lieblingshose zu finden.

Lange schleiche ich also um den Shop im Shop der Marke Assos, eines bekannten Bonner Versenders. Gleich beim Anprobieren fällt die Wertigkeit und das windelmäßige Polster auf. 139 Euro sind ein Schluck aus der Pulle, aber Assos kann mehr als doppelt so teuer… Puh. Dank Gutschein nehm ich die Buchse mit.
Gleich bei den ersten Touren fällt auf, die Assos passt einfach. Egal ob Rennrad oder MTB mit Short drüber, egal ob Transalp Tagestour oder kurze Feierabendrunde. Passform und Polster können vollends überzeugen.
Die Hose fällt normal aus und verändert auch nach dem Waschen nicht die Passform.
Nach nunmehr rund 5000 km im Sattel zeigt die Hose leichte  Gebrauchsspuren, das Polster wirkt aber im Vergleich immer noch frisch.
Das S7 Einstiegspolster wirkt bereits so hochwertig, dass die teureren Assos Modelle für den Durchschnittsfahrer eher überflüssig erscheinen.
IMG_4618

Assos T.neoPro S7

IMG_4617

Assos T.neoPro S7 Sitzpolster

IMG_4616

Assos T.neoPro S7

Fazit: Assos kann mit der Einstiegshose ein tolles und wertiges Produkt liefern. Der kürzlich in der Bike errungene Testsieg kommt nicht von ungefähr.
Im direkten Vergleich fallen die meisten Mitbewerber ab, lediglich die ambitionierte Preisgestaltung ist aus meiner Sicht für ein Einstiegsmodel zu ambitioniert.

Die Hinternkur Assos T.neoPro S7
5 (100%) 1 vote

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>